· 

Zu welcher Jahreszeit sollte mein Shooting stattfinden?

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • 

Als erstes möchte ich Ihnen sagen, egal wann wir die Bilder von Ihrem Tier oder von Ihnen zusammen machen - es entstehen wunderschöne Bilder, mit ihrem ganz individuellen Charme.

Denn jede Jahreszeit bietet unheimlich viele Möglichkeiten die Natur und Sie in den Einklang zu bringen.

 

In diesem Blog-Beitrag möchte ich Ihnen zeigen, welche Möglichkeiten wir haben, zu welcher Jahreszeit.

Frühjahr und Sommer

Ab März schenkt uns die Natur den wundervollen Einstand ins Leben:

  • die ersten warmen Sonnenstrahlen
  • das Vogelgezwitscher
  • die kleinen und großen farbenprächtigen Blüten

Vor dem Shooting besprechen wir, was dich besonders anspricht und was für dein Tier besonders gut geeignet sind.

So kann ein kleiner Hund in Narzissen verschwinden, ein Großer hingegen passt dort ideal hinein.

Gemeinsam finden wir den passenden Frühlingsboten.

Strand und Meer

Der März eigenen sich bestens für einen Trip an die See. 

Frühjahrserwachen

Im März und April gibt es viele kleine und große Frühlingsboten.

Kirschblüten

Ende April steht die Kirsche in voller Blütenpracht.

Raps

Mitte April bis Mitte Mai blüht überall der Raps in voller Kraft.


Flieder

Anfang Mai traut sich der Flieder in verschiedenen Nuancen heraus.

Mohn

Ende Mai werden die Kornfelder rot, denn der Mohn lässt sich blicken.

Wasser

Im Juni und Juli laden die Seen zur Abkühlung ein.

Heide

Im August erstrahlt die Natur noch mal in einer Blütenpracht.


Herbst und Winter

Der September läutet das Ende der kräftigen Farben ein - na ja nicht ganz, denn der Herbst bringt nicht nur Regen und Matsch, sondern färbt die Natur letztmalig in eine ganz wundervolle Farbenpracht.

Stoppelfeld

Im August/September werden die Felder geerntet.

Strand und Meer

Auch der Oktober schenkt einem tolle Tage am Meer.

Herbstlaub

Ab Oktober wird es nochmal bunt in der Natur.

Schnee

Kein Schnee in Berlin? Kein Problem, wir finden ihn und fahren hin,


• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •